logo_gs_gruental

         
    Grundschule Grüntal
                Schule mit gemeinsamem Unterricht  -  FLEX-Schule  - Schule im Grünen -  Ausbildungsschule - Verlässliche Halbtagsgrundschule
      Dorfstraße 34    -    16230 Sydower Fließ OT Grüntal                Tel.: 03337 46118 und 03337 430938                Fax: 03337 430937           info@grundschulegruental.de 

           + Hort Dorfstraße 63    -    16230 Sydower Fließ OT Grüntal      Tel.: 03337 46163  Fax: 03337 4308902     hort@grundschulegruental.de

Die Ereignisse des Schuljahres 2009/ 2010

 Stand: 22.07.2010        Zurück zu den aktuellen Nachrichten

Aufzählung

21. Juli 2010: Renovierungsarbeiten in der Schule

Die Schule steht nicht still: Während der Ferienzeit werden sieben (7!) Klassenräume renoviert.
Durchgeführt werden Sanierungsarbeiten an den Fußböden (in zwei Klassenräumen und dem Musikraum), Malerarbeiten und der Austausch der Schultafeln (in vier Räumen). Das Parkett im Musikraum wird durch
eine Firma saniert, die Renovierungsarbeiten werden von Herrn Wieloch (unserem Hausmeister) und Herrn Wengelinski durchgeführt. Außerdem werden natürlich die Planungsarbeiten für das Schuljahr durch die Schulleitung vorgenommen. Hier ein erster kurzer Eindruck von schon abgeschlossenen Arbeiten.

 


 vorher


nachher, in der 33.KW werden auch die neuen Tafeln montiert

 



Das renovierte Parkett im Musikraum.

links: Pinsel und Rolle im Raum 308.
Im neuen Schuljahr lernt die 6b dort.
Eine Temperaturmessung ergab heute
eine Raumtemperatur von 31° C.

ganz links: Herr Wengelinski
links: Herr Wieloch


 

Aufzählung

06. Juli 2010: Schülervollversammlung zum Schuljahresabschluss

Ganz traditionell fand im Anschluss an die Zeugnisausgabe in den Klassen die Schülervollversammlung zum Schuljahresabschluss in der Turnhalle statt. Herr Blanck ließ das Schuljahr Revue passieren, es wurden Ehrungen für den Mathematikwettbewerb Kängeru durch Frau Netz vorgenommen, die Schülerinnen und Schüler die erfolgreich am Brandschutzwettbewerb und Erste-Hilfe-Kurs teilnahmen wurden durch Herrn Bender ausgezeichnet und unser erfolgreiches Englisch-Olympiadeteam durch Herrn Karl geehrt. Die Klasse 6b verabschiedete sich mit einem netten Programm: Danke dafür. Zum Abschluss wurde unsere Schulhymne, mit Gitarre begleitend Frau Greuel, gesungen und dann gab es kein Halten: Endlich Ferien!


 

Aufzählung

04. Juli 2010: Schwimmsportfest am Wukensee

Bei den hohen Temperaturen in diesen Tagen gilt: Ab ins Wasser!
Um 9 Uhr begann das Schwimmsportfest durch eine Einweisung von Herrn Behrend. Bei 23° C Wassertemperatur, 28° C Lufttemperatur und gleißender Sonne bezogen die Wettkampfrichter ihre Position auf dem Steg. 100m-Zeitschwimmen und das Weittauchen standen auf dem Programm, im Anschluss gab es das Staffelschwimmen. Gute Zeiten und Weiten wurden erreicht: Darüber informierte der Wettkampfleiter in der abschließenden Siegerehrung.


 

Aufzählung

03. Juli 2010: Baueinsatz auf dem Sportplatz

Bei 34° C im Schatten arbeiteten heute 14 Kameradinnen und Kameraden, sowie Mitglieder des Fördervereins der Freiwilligen
Feuerwehr der Löschgruppe Grüntal an unserem Bauvorhaben "Sportplatz". In sengender Sonne wurden von 8-14.00 Uhr auf
dem kleinen Bolzplatz sowie auf der Sprintlaufbahn die Schlussschicht verteilt, auf Höhe und ins notwendige Gefälle gebracht.
Sogar erste Arbeiten zur Verfestigung wurden vorgenommen - die konnten jedoch nicht zu Ende gebracht werden, weil das
das dazu notwendige Wasser zu schnell verdunstete...
Wir danken ganz herzlich für den Einsatz und freuen uns, wenn wir am 16. September den Sportplatz einweihen können.
(Leider war der Chronist an diesem Tag nicht vor Ort, so dass es hier nur Fotos von der abgeschlossenen Arbeit zu sehen gibt.)

oben links: Laufbahn, Blickrichtung "Start"
oben rechts: Laufbahn, Blickrichtung "Ziel"
unten links: Kleiner Bolzplatz
unten rechts: Schlussschicht

Auf dem Bolzplatz wurde ein Dachgefälle eingerichtet, auf der Laufbahn liegt die südliche Kante etwas höher als die nördliche. So kann von den Flächen das Wasser in die eingerichteten Mulden ablaufen.


 

Aufzählung

03. Juli 2010: Auftritt der Tanzgruppe in Tempelfelde

Bei 34° C im Schatten traten heute die "Tanzmäuse" unter Leitung von Frau Karin Greuel beim alljährlich stattfindenden "Fest der Vereine" in Tempelfelde auf. Mit Tanz und Gesang und einem Sketch wurden die Gäste auf dem Dorffest unterhalten. Frau Karin Greuel, Lehrerin an unserer Schule, trainiert und übt mit den Kindern einmal pro Woche im Rahmen eines Angebots unserer Verlässlichen Halbtaggrundschule. Die Auftritte bereiten den Kindern Freude und stärken ihr Selbstbewusstsein: Und den Zuschauern wird kindliche Lebensfreude präsentiert. Und unser Schulleiter, amtierender Bürgermeister der Gemeinde, hilft, wenn der Mirkofonständer fehlt...
 

Alle Fotos: Gläser

 

     

 

 

Aufzählung

03. Juli 2010: Ergebnisse vom Töpferprojekt der sechsten Klassen

Die sechsten Klassen arbeiteten im Kunstunterricht zusammen mit Frau Freyer in einem Töpferprojekt.

 

 

Aufzählung

29. Juni 2010: KlimaKiste eingetroffen

Im Herbst vergangenen Jahres bewarb sich Herr Martinköwitz bei dem Verein "BildungsCent e.V." (http://klima.bildungscent.de/) um die Teilnahme am Projekt "Aktion Klima!" ("Klimaschutz in Schulen und Bildungseinrichtungen") des Bundesumweltministeriums. Dazu listete er Erfolge und Vorhaben unserer Schule zu diesem Thema auf und bewarb sich mit umfangreicheren Unterlagen um eine Förderung weiterer Projekte und um die Klimakiste ("Die KlimaKiste ist eine Kiste gefüllt mit Messgeräten und Materialien, die Schulen und Bildungseinrichtungen beim Klimaschutz helfen."). Wir erhielten für beide Anträge den Zuschlag: So konnten interessante Materialien, beispielsweise Bausätze, zum Verdeutlichung von Energiegewinnung aus neuen Quellen angeschafft werden. In der Klimakiste sind unter anderem Energieverbrauchsmessgeräte und auch ein Messgerät zur Bestimmung der Lichthelligkeit enthalten. Die Geräte wurden von einigen Teilnehmern der Wetter-/ Umwelt-AG gleich im Mittagsband einem ersten Test unterzogen...

 

Aufzählung

17. Juni 2010: Marktplatz der Möglichkeiten


1

2

3

4

5

6

7

8

9

10
1 Tennis Angebot, Herr Hilse
2 Töpfern, Frau Freyer
   Instrumentalkurse, Frau Fleming
3 Hort, Frau Pergande/ Frau Langkabel
4 Badminton, Herr Behrend
   Judo, Herr Gruschinski
5 AG Saftladen, Frau Pergande
6 Förderverein
7 Tischtennis, Frau Koerfer
8 Erste Hilfe, Herr Bender
9 AG Foto, Frau Koerfer
10 English Champion, Herr Karl
11 Kleiner Feuerwehrmann, Herr Bender

11

 

Aufzählung

15. Juni 2010: Englisch-Wettbewerb an der Grundschule Grüntal

Am 15. Juni fand an der Grundschule Grüntal ein „English Competition“ statt. Zu dieser alljährlich stattfindenden Olympiade treffen sich die Grundschule des Amtsbereiches reihum. Leider musste in diesem Jahr die GS Marienwerder wegen Krankheit absagen. Die Teams aus Biesenthal und Grüntal bestanden aus je drei Fünftklässlern und drei Sechstklässlern. Gemeinsam lösten die Gruppen Aufgaben aus fünf Bereichen: Grammatik, Landeskunde, Worträtsel, Tabu auf Englisch und Monolog.
Nach neunzig Minuten harten Arbeitens – unterbrochen durch eine Imbisspause – gab die Jury das Ergebnis bekannt: Den ersten Platz belegten die Schüler aus Biesenthal mit 135 Punkten, Zweiter wurde unsere Schule mit 129 Punkten. Über kleine Preise durften sich alle freuen. Herzlichen Glückwunsch!
Wir danken den Organisatoren und Jurymitgliedern Frau Behrend, Frau Buchholz und Herrn Karl sowie Frau Schmelzer von der GS Biesenthal.
Zora und Max, 5a

 

Aufzählung

 28. Mai 2010: Besuch aus Nowy Tomysl/ 29. Mai: Kindertagsfest

Am 28. Mai trafen sich eine Schülergruppe unserer Schule und unsere Gäste im Freilichtmuseum Altranft. Dies war der Beginn
unseres traditionellen, zweitägigen Treffens in Grüntal. Verschiedene Mitmachangebote wurden von den Schülern genutzt, die dabei
viel Neues über das Handwerk und die frühere Lebensweise erfahren konnten.
 

http://www.freilichtmuseum-altranft.de/polnisch/index.htm
http://www.freilichtmuseum-altranft.de/index.htm


Anschließend ging es nach Bad Freienwalde - zur Besichtigung der Skisprungschanzen http://www.wsv1923.de/.
Am späten Nachmittag traf man dann auf dem Schulgelände ein - unsere Gäste bezogen die vorbereiteten Klassenräume. Dann ging
zum gemeinsamen Abendbrot in der Mensa und danach zu Spiel und Spaß und Disko auf dem Schulgelände...

Vielfältige Angebote wurden am nächsten Tag den Schülerinnen und Schülern unserer Schule und den Gästen aus Nowy Tomysl
am Freitag den 29. Mai aus Anlass des Internationalen Kindertags unterbreitet. Mit Spaß und Freude wurden diese genutzt:
Waffel essen, Tombola, Bratwurst, Ruderergometer, Haustiere besichtigen, Quad fahren, Schminken und Verkleiden, Klettern,
Basteln mit Naturmaterialien und anderes. Höhepunkte waren die Überreichung der Freundschaftspins und der Auftritt der
Tanzgruppe von Frau Wörner.


Foto: Heike Koerfer www.unser-eberswalde.de


Foto: Heike Koerfer www.unser-eberswalde.de

Foto: Heike Koerfer www.unser-eberswalde.de


Foto: Heike Koerfer www.unser-eberswalde.de


Foto: Heike Koerfer www.unser-eberswalde.de


 

Aufzählung

5. Mai 2010: Hip_Hop_Mobil

Unser besonderer Schultag

Am 5. Mai begann der Unterricht für die 6a erst um 14.00 Uhr, denn ein besonderes Ereignis stand bevor. Das Hip-Hop-Mobil Barnim kam zu uns an die Grundschule Grüntal. Nach einer kurzen Einleitung durch Anne und Rudio mit Musikbeispiel sollten wir uns entscheiden, ob wir lieber rappen oder lieber tanzen wollten – alle Mädchen wollten tanzen, alle Jungen rappen.
Nach einer kurzen Erwärmung begannen wir Mädchen mit dem eigentlichen Tanzen zum Lied „I believe“ von Honey (Video bei youtube.com). Vier Stunden später hatten alle die Tanzschritte einigermaßen gut drauf.
Die Jungen mussten sich jeweils eine vierzeilige Textpassage zum Thema „Musik“ ausdenken und diese zur vorgegebenen Musik rappen.
Als um 18.00 Uhr die Eltern kamen, fühlten wir uns einigermaßen vorbereitet. Als alle versammelt waren, begannen die Jungen, uns ihren Rap vorzutragen. Danach wurde es auch für uns Mädchen ernst. Beim ersten Versuch bekleckerten wir uns nicht gerade mit Ruhm. Der zweite Versuch gelang besser und auch wir ernteten ein Menge Beifall. Ein schöner und erlebnisreicher Tag ging mit einem großen Dankeschön an Anne, Rudio und unsere Klassenlehrerin Frau Netz zu Ende.
Laura, 6a


 

Aufzählung

29. April 2010: Erkundungen am Teich

Am 29. April haben wir, die Klasse 6b der Grundschule Grüntal und unser Naturwissenschaftslehrer Herr Martinköwitz, einen Projekttag im Freien auf unserem Schulgelände durchgeführt. Zuerst haben wir uns Unterwasserlupen gebaut (Bauanleitung z. B. hier http://www.biologiedidaktik.at/Tiere/UnterwasserLupe.html). Dann ging es in die Natur. An unserem Schulteich und am an das Schulgelände anschließenden Graben haben wir (fast) sämtliche dort lebende verschiedene Tierarten gefangen, untersucht und dann einige bestimmt. Im zweiten Lernblock fingen wir unter anderem Zuckmückenlarven, Taumelkäfer, verschieden Schnecken, Wasserläufer, Kaulquappen,... und einen Molch. Diesen haben wir als Teichmolch bestimmt. In unserem Schulteich lebt mindestens ein Frosch, den versuchten die Jungen zu fangen. Leider für sie erfolglos. Am Ende des 2. Lernblocks probierten es dann einige Mädchen und sie schafften es. Sie ließen ihn aber gleich wieder frei, weil sie nicht wussten, ob sie ihn überhaupt fangen durften. Sie durften aber und nun versuchten sie es wieder - nun erfolglos. An diesem Tag haben wir viel über die im Wasser lebenden Tiere erfahren und gelernt. Dieser Tag war für uns erfolgreich, spaßig und einfach mal ein anderer Unterrichtstag.

Mit freundlichen Grüßen (auch an die Tiere): Die Klasse 6b


 

Aufzählung

28. April 2010: Essen wie in Nepal: Dal Bhat

Am 28. April gab es in der 5a etwas Besonderes: Nach einem Vortrag durch den Schüler Moritz, der in den Osterferien eine einwöchige Trekkingtour durch Nepal unternahm, servierte uns seine Mutter Tanja Höppner ein typisches Gericht in Nepal - Dal Bhat. Diese Gericht wird mit der rechten Hand gegessen, welche die Bestandteile des Gerichts auf dem Teller mischt und zu kleinen "Bällchen" formt um diese dann mit zwei Fingern zum Mund zu führen und dann mit dem Daumen hineinzuschieben. Ein sehr sinnlicher und wohl schmeckender Eindruck...
"Dal Bhat (Hindi/Nepali: दालभात; dālbhāt) ist ein einfaches, preisgünstiges Alltagsgericht der südasiatischen Küche. Es besteht in der Hauptsache aus Linsensuppe (dal), Reis (bhat) und Gemüse der Saison. Dal Bhat ist in allen Ländern Südasiens und besonders in Nepal verbreitet." Quelle: www.wikipedia.de

Rezept für 4 Portionen: Dal Bhat 
BHAT (Reis):
2 Tassen Reis (Basmatireis oder Langkornreis)
4 Tassen Wasser
etwas Butter

DAL (Linsen):
1½ Tassen Linsen (bspw. "Dal Kalo" schwarze Linsen oder "Dal Pahelo" gelbe Linsen)
4-5 Tassen Wasser
½ TL Gelbwurz
1 TL Knoblauch, gehackt
6 EL Butterschmalz
3/4 Tasse Zwiebeln, fein gewürfelt
2 rote getrocknete Chili ohne Kerne
Salz

ZUBEREITUNG:

BHAT (Reis):
Reis im Sieb unter fließendem Wasser gut waschen. Für 5 Min im Wasser tränken.
Erneut den Reis im Sieb unter Fließwasser gut waschen. Für 5 Min im Wasser tränken.
Im Topf mit Wasser den Reis auf kleiner Flamme in 10-15 Min fast gar kochen.
Dann umrühren. Butter hinzu geben und schmelzen lassen. Hitze auf kleinste Flamme drosseln, Reis mit Deckel bedecken und weitere 5 Min fertig garen.

DAL (Linsen):
Linsen im Sieb unter Fließwasser gut waschen. Für 10 Min im Wasser tränken. Dann Oberfläche des Einweichwassers mit Schaumkelle abheben, entsorgen. Linsen in einem Sieb abgießen.
Linsen mit frischen Wasser im Topf am Herd aufkochen. Sogleich alle Gewürze außer Salz zufügen und Flamme drosseln. Für 20-30 Min köcheln, bis die Linsen breiartig weich gekocht sind. Mit Salz abschmecken.
In einer Pfanne Butter erhitzen, Zwiebeln, Chili und Knoblauch anbraten. Dann zu den Linsen geben und gut vermengen.

Linseneintopf mit Reis auf einem Teller servieren.

 


 

Aufzählung

 April 2010: Der "Saftladen" hat ein festes Domizil

Endlich ist der Bauwagen für die Saftladen-AG nutzbar. Lange hat es gedauert, bis die entsprechenden Genehmigungen erteilt wurden und unser Hausmeister Herr Wieloch endlich loslegen durfte, den alten Bauwagen richtig festzumachen...
 Bald mehr von der Saftladen-AG - Hier:
"In unserer Schule gibt es eine SAFTLADEN_AG.  Wir verkaufen unsere Getränke, eine Auswahl an Milch- und Saftgetränken, in einem alten Bauwagen, der demnächst auch noch schön gestaltet wird - dann bekommen wir auch noch Strom verlegt. Trotzdem verkaufen wir jeden Tag in der Zeit von 11.30 bis 11.50 Uhr. Da es in unserem Wagen auch Tische und Bänke gibt, können die Schüler und auch manche Lehrer ihre Trinkpäckchen auch in unserem Wagen trinken und die leeren Trinkpäckchen auch gut entsorgen. Unsere Arbeitsgemeinschaft trifft sich jeweils am Donnerstagnachmittag: Dann wird geputzt und die Aufgaben werden verteilt und außerdem planen wir die nötigen Einkäufe oder schreiben Werbeplakate."
 

 

Aufzählung

12. April 2010: Bauanlaufberatung Schule-Eltern-Initiative "Sportplatzbau"

Am 12. April treffen sich um 19.00 Uhr alle Interessierten und Experten auf dem Schulhof zur "Bauanlaufberatung". Gemeinsam
sollen die Aufgaben für den ersten gemeinsamen Baueinsatz 2010 am Samstag besprochen werden. Die Ergebnisse werden am Dienstag über die Kinder der Elternschaft zugänglich gemacht.
 Alles zum Vorhaben: Ab hier: Sportplatzbau

 

Aufzählung

9. April 2010: Arbeiten am Sportplatz begonnen

Die Arbeiten am Sportplatz für unsere Grundschule sind in diesem Jahr stärker unterteilt in Arbeiten, die an Firmen abgegeben werden und Arbeiten, die durch die Schule-Eltern-Initiative im Rahmen freiwilliger Einsätze geleistet werden. In dieser Woche bereitete die Firma Meister-Bau den Bolz-Platz 1 vor: der Boden wurde planiert, verdichtet und der Receycling-Aufbau für die eigentlichen Deckschichten wurde vorgenommen.

 Alles zum Vorhaben: Ab hier: Sportplatzbau

 

Aufzählung

8. April 2010: Wir in der MOZ

Die Regionalausgabe Bernau der Märkischen Oderzeitung (www.moz.de) berichtete in ihrer Ausgabe am 8. April unter einer etwas sensationsheischenden Überschrift: "Schule überfordert die Gemeinde" (http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/category/Bernau/id/322664). Im Artikel geht es um die Optimierung der Schulträgerschaft für unsere Schule und die "Überforderung" betrifft nur die pekuniäre Situation der Gemeinde bezogen auf den Schulstandort - ansonsten weiß die Gemeinde sehr wohl, wie wünschenswert und positiv das Vorhandensein der Grundschule in Grüntal, Gemeinde Sydower Fließ, ist...

 

Aufzählung

25. März 2010: 24. Kulturfest der Grundschule Grüntal

Das 24. Kulturfest sorgte für eine volle Turnhalle! Etwa 250 Eltern und Großeltern und etliche
ehemalige Schüler verfolgten "Die Laute auf dem Dachboden". Alle Klassen waren gut vorbereitet und
sorgten für 120 Minuten Programm. Allen Organisatoren und Helfern einen großen Dank!
Hier Fotos von der vormittäglichen Generalprobe - die Schüler können nach den Ferien innerhalb des Unterrichts
den Kulturfestfilm 2010 sehen...
 
Externer Link: MOZ-Bildergalerie www.moz.de/index.php/Gallery/View/id/320602

 

Aufzählung

1. März 2010: Die Fortsetzung des Sportplatzbaus wird geplant

Im April und Mai (am 17. und 24.4., bzw. 8.5. sind Arbeitseinsätze geplant) werden die Bauarbeiten an unserem Sportplatz wieder aufgenommen und hoffentlich zu einem Abschluss gebracht. Gesucht werden wieder viele Aktive bei der Planung und Durchführung. Ab sofort gibt es auch immer wieder mehr Details auf der Seite Sportplatzbau.

U
Bitte weitersagen!


 

Aufzählung

März 2010: Arbeiten für 1. Bauabschnitt "Energetische Sanierung" abgeschlossen

Eine neue Glasfassade, neue Fenster im Umkleidebereich und eine neue Tür für den
Technikraum der Turnhalle waren Bestandteil des ersten Bauabschnitts der energetischen Sanierung unserer Turnhalle. Es sind etwa 70.000 € aus den "Konjunkturmitteln 2" verbaut worden. Neben der Gemeinde Sydower Fließ reichten auch die Gemeinden Breydin, Rüdnitz und Melchow entsprechend ihrer Schülerzahl die K2-Mittel zu diesem Bauabschnitt zu. Beauftragt wurden regionale Firmen. Das Ergebnis sieht nicht nur im späten Nachmittagslicht gut aus...
Der 2. Bauabschnitt - Anbringung eines Vollwärmeschutz auf der Fassade - beginnt frühestens 2011.

 

Aufzählung

Februar 2010: Vorbereitung für das Kulturfest 2010 hat begonnen

In allen Klassen haben die Vorbereitungen für das Kulturfest begonnen, das traditionell am letzten Donnerstag des Monat März in unserer Turnhalle zu sehen und hören sein wird. Es startet wie immer um 18.00 Uhr. Soviel sei verraten: Der Titel unseres Auftritts lautet "Die Laute auf dem Dachboden".

 

"Die Laute" (1533)
Gemälde von
Hans Holbeins d. J.
(ca. 1497-1543)

 

Aufzählung

Tag der Kinder- und Jugendliteratur - Zu Gast: Karen-Susan Fessel

Hier gibt es eine kleine Galerie von der Veranstaltung!


Foto: Gaby Ahnert
Quelle: www.karen-susan-fessel.de

Am 15. Oktober erwarteten wir Karen-Susan Fessel an unserer Schule. Im Rahmen des Tages der Kinder- und Jugendliteratur, der vom Landkreis Barnim in Zusammenarbeit mit ausgewählten Schulen des Landkreises organisiert wurde, besuchte uns die bekannte Autorin aus Berlin, die sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder und Jugendliche schreibt. Für die Fünft- und Sechstklässler unserer Schule las sie aus ihren Bücher und berichtete über ihre Arbeit.

Schülermeinungen:
Die Veranstaltung hat mir gefallen,

...weil ich die vorgestellten Bücher toll fand. Annalena

...weil die Bücher sehr interessant waren, ich werde mir auf jeden Fall Bücher kaufen von ihr. Sarah

...weil es aufregend und spannend war. Anna

...und ich will mir unbedingt "Und wenn schon" kaufen und lesen. Paul

Wer noch mehr erfahren möchte, kann die folgenden Buchtitel als Link zur Homepage der Schriftstellerin nutzen:


Achtung, Mädchen gesucht! (2006)
 


GG- Was ist das? Das Grundgesetz erklärt (2009)
 

Bücher von Karen-Susan Fessel z. B. bei Amazon.

Im Archiv gekramt: Im November 2007 - zum damaligen Tag der Kinder- und Jugendliteratur - war  Till Sailer bei uns zu Besuch. Noch einmal ansehen?

 

Aufzählung

 Besuch in Nowy Tomysl: 24./ 25. September 2009

Besuchen Sie hier die Fotogalerie.

...

Besuchen Sie hier die Fotogalerie.

Aufregende Stunden bei Freunden

Es ging am Donnerstag, den 25. September früh um sechs Uhr los. Wir fuhren mit dem Bus nach Nowy Tomysl. Nach knapp
2 Stunden kamen wir 33 Kinder, die vier Lehrer und unser Dolmetscher am Zollhof an der Grenze bei Frankfurt/ Oder an  -
wir standen nun auf polnischem Boden und nach kurzer Pause ging es weiter... 

Aufgeregt waren wir alle. Der erste Halt war in Gościkowo, dort trafen wir unsere Freunde, die uns entgegen gefahren waren.
Wir besichtigten das ehemalige Zisterzienser-Kloster Paradies (poln. Klasztor Paradyż). Dann ging es an den sogenannten
„Ostwall“, zu einer Bunkeranlage, die im Zweiten Weltkrieg umkämpft war. Es war sehr interessant und alle sind froh, dass
diese Anlage nur noch der Information und als riesiges Fledermausquartier dient. 

Nach einer weiteren Ortsbesichtigung und dem Besuch eines Friedhofes ging es in eine Schwimmhalle und dann hieß es endlich
„Nowy Tomysl – wir kommen“. In der Schule angekommen, packten wir aus  und schon gab es Abendbrot. Danach stand die
Disko auf dem Plan. Super, wir rockten richtig ab. Dann gab es ab 21.30 Uhr einen Spätabendspaziergang. Der Springbrunnen
war schön beleuchtet. Wir sollten danach Schlafengehen, das hieß aber nicht, dass wir sofort schliefen...

Am nächsten Tag gab es nach dem Frühstück eine Schulbesichtigung. Wir schauten auch in den Unterricht hinein!! SPORT war
als nächstes angesagt. Für uns gab es im Fußball und im „Grüntaler Kastenball“ (so haben die Gastgeber unsere abgewandelte
 Form des Zweifelderballspiels genannt) klare Niederlagen. In einem großen Wettbewerb um die Radverkehrssicherheit konnten
 wir aber überzeugen. Wir gewannen einen Pokal! Danach ging es zum Shoppen in die Stadt, wir übergaben unsere
Gastgeschenke und das Foto am größten Weidenkorb der Welt entstand... Nach dem Mittagessen hieß es Abschiednehmen L.
Es fiel uns nicht leicht. Viele Tränchen liefen. Am Freitagabend kamen wir wieder in Grüntal an.

Sarah, Klasse 6

Links zum Artikel: Klasztor Paradyż: http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Paradies und http://www.paradisus.pl/

                         Zur Bunkeranlage: http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?tab=2&source=/ard/sendung/120483/index.html

Aufzählung

Sportfest um den Schulpokal 2009: 11. September 2009

Die jubelnden Sieger - Klasse 6b

Am 11. September fand unser Schulsportfest statt. Alle elf Klassen traten in den Wettstreit um den Schulpokal.
Herr Behrend, Leiter der Sportfachkonferenz, hatte wieder einen attraktiven Wettkampfplan entworfen, der die Schüler
forderte vor allem in den Bereichen sportliche Geschicklichkeit und Teamgeist. Im Sechskampf gab es Disziplinen wie
„Wanderball“, „Teebeutelweitwurf“ und „Besenslalom“. Eine große Portion Spaß gab es also auch... Die Klasse 6b konnte
sich übrigens über den Sieg und den Siegerpreis, zwei Torten, freuen.

Bilder vom Sportfest



 

Bilder von der Siegerehrung

     
Aufzählung

Das neue Schuljahr hat begonnen: 31. August 2009

Schülervollversammlung zum Schuljahresanfang

Am 31. August begann, wie für alle brandenburgischen Schulkinder, das neue Schuljahr. Auf der Schülervollversammlung
begrüßte unser Schulleiter Klaus Blanck die 225 Schülerinnen und Schüler und die Lehrerinnen und Lehrer. Vorausgegangen
war am Samstag die Einschulung von 35 aufgeregten Lernbegierigen. Sie lernen in den drei Flex-Klassen unserer Schule
gemeinsam mit den Schülern, die jetzt die Jahrgangsstufe 2 besuchen.

Der Schulleiter stellte die neuen Schüler vor, gab einen kurzen Ausblick auf das Schuljahr und wünschte viel Erfolg beim
Lernen und Lehren. In den Ferien ist im Schulgebäude und drum herum einiges geleistet worden: So trug unser Hausmeister
Herr Wieloch mit dazu bei, dass unser Raum für Naturwissenschaft seiner Vollendung entgegensteuert. Frau Siemund,
Frau Werner und Frau Klemm renovierten und brachten Glanz in die Klassenräume.

Mit dem Singen unserer Schulhymne begann das neue Schuljahr.

Schulleiter Klaus Blanck stellte unsere neuen Schüler vor und begrüßte auch
Frau Lorenz (Bild links) herzlich, die ab dem 1. September die Arbeit des Hortes unterstützen wird.